Die 24 Stunden von Le Mans und de La Sarthe faszinieren die Menschen seit Jahrzehnten. Jedes Jahr auf’s neue stürzen sich die Fahrer und Teams in den Kampf gegen die Zeit beim ältesten Autorennen der Welt. Es ist ein Mythos der in der Vergangenheit eine Geschichten und Legenden hervorgebracht hat. In unserem Bereich „Die Legenden von Le Mans“ möchten wir diese Erzählungen an künftige Generationen von Fans weitertragen.

Jaguar in Le Mans 1988

Als Jaguar wieder in Le Mans regierte

Le Mans ist etwas ganz besonderes und niemanden gelingt der Sieg beim ganz großen Rennen auf Anhieb. Tom Walkinshaw, ehemaliger Teammanager von Jagaur,  formulierte es seinerzeit sehr treffend: „Um in Le Mans zu gewinnen benötigt es drei Jahre!“ Das diese Zahl nicht aus der Luft gegriffen ist, zeigt die Geschichte von Jaguar in den 80er Jahren.

 

Weiterlesen

 

Die Geschichte von einer unglaublichen Fahrt in Le Mans

Die unglaubliche Fahrt von Pierre Levegh

Nach Ende des zweiten Weltkriegs finden in Frankreich wieder die 24 Stunden von Le Mans statt. Es ist Zeit des Umbruchs und des Neuanfangs im Motorsport. Im Jahr 1952 startete der Franzose Pierre Levegh beim Langstreckenklassiker und kämpfte in einem Fahrzeug, das jeden Moment ausfallen müsste, bis zum bitteren Ende um den Sieg. Sage und schreibe 22 Stunden und 50 Minuten fuhr er ohne Pause im Rennen von Le Mans. Es ist die größte fahrerische Leistung die ein Rennfahrer je geschafft hat.

 

Weiterlesen

 

Der ehemalige Porsche-Pilot Derek Bell

Die Geschichte von Derek Bell

Wenn man in der Geschichte von Le Mans zurück schaut, entdeckt man eine Vielzahl britischer Fahrer, welche sich beim legendären 24 Stunden Rennen versuchten. Ein Name, der dabei besonders hervor sticht, ist der von Derek Bell. Der Bauernjunge aus Pagham prägte die Ära der Gruppe C nicht nur mit seiner ganz besonderen Verbindung zur Marke Porsche, sondern auch durch einige spektakuläre Rennen.

 

Weiterlesen

 

Ford in den 60er Jahren in Le Mans

Ford im Le Mans der 60er Jahre

Ford zählt zu jenen Autobauer, die durch ihr Engagement auf ewig mit dem Circuit de La Sarthe verbunden sind. Zusammen mit Ferrari standen die US-Amerikaner sinnbildlich für die 24 Stunden von Le Mans der 60er Jahre. Der Zweikampf zwischen den Autobauern führte zu einer Rivalität die bis heute besteht. Unsere Fotostrecke gibt einen seltenen Einblick in diese Zeit.

 

Weiterlesen

 

Zurück zur Übersicht