WEC-Magazin wurde am 3. Oktober 2013 als erste Webseite mit Fokus auf die FIA World Endurance Championship (WEC) gegründet. Was ursprünglich als deutschsprachiges Fan-Projekt begann, erlangte schnell große Aufmerksamkeit. Im November 2014 folgte mit WEC-Magazin.com eine internationale Version mit Redakteuren aus dem Vereinigten Königreich. Seither hat sich optisch viel verändert, aber unser Ziel ist stets gleich geblieben: Eine Seite von Fans für Fans.

Regelmäßig veröffentlichten wir aktuelle Neuigkeiten, exklusive Interviews, Podcast-Folgen und umfassende Rennberichte – kostenfrei, unabhängig und ohne Werbung. Alle Rennen, die wir Besuchen, finanzieren wir aus eigener Tasche und ohne Sponsoren. Auch das Bildmaterial auf unserer Webseite und in den Sozialen Netzwerken stammt fast ausschließlich von unseren eigenen Fotografen. Wenn Ihr uns unterstützen wollt, erzählt Euren Freunden von der Seite oder erwähnt uns in den Sozialen Medien, damit wir noch mehr WEC-Fans weltweit erreichen können.

Unsere Redakteure

Tobias Krause

Tobias Krause

CHEFREDAKTEUR

Tobias ist Chefredakteur und einer der Gründer von WEC-Magazin. Seit der Kindheit spielt der Motorsport eine wichtige Rolle in seinem Leben. Aufgewachsen mit der Formel 1, Michael Schumacher und Ferrari entdeckte er nach Ende dieser Ära den Langstrecken-Sport für sich.

Seither bereiste er die Strecken Europas und war bei unzähligen Motorsportevents zu Besuch. Auch wenn er die WEC in der Vergangenheit bereits mehrfach begleitete, so fehlt bis heute eines der wichtigsten Rennen: die 24 Stunden von Le Mans. Doch auch diese Lücke wird sich in den nächsten Jahren definitiv füllen.

David Tunnicliffe

David Tunnicliffe

LEITENDER REDAKTEUR – WEC-MAGAZIN.COM

David ist verantwortlich für die englischen Inhalte und die Pflege der Statistiken auf WEC-Magazin. Ursprünglich stammt David aus Kenilworth in Großbritannien und lebt seit einem Jahrzehnt im deutschen Sonneberg. In seiner Kindheit schaute er die alte VHS-Kasette von Steve McQueens Film „Le Mans“ rauf und runter.

Davids erster Besuch in Le Mans folgte im Jahr 2011, als Audi sich einen unglaublichen Kampf gegen Peugeot lieferte. Es ist wohl unnötig zu erwähnen, dass er sofort süchtig nach dem Langstrecken-Sport war. Seitdem kehrte ist er viermal an den Circuit de la Sarthe zurück und reiste auch zu zahlreichen anderen Rennen der FIA WEC.

Dominic Krause

Dominic Krause

REDAKTEUR

Dominic ist seit der ersten Stunde von WEC-Magazin dabei. Zusammen mit Tobias legte er 2013 den Grundstein für die erste Seite zur Langstrecken-Weltmeisterschaft. Der Medienstudent ist aktiv an der Texterstellung auf der deutschen Seite beteiligt und koordiniert zu dem die Sozialen Kanäle von WEC-Magazin.

Der Motorsport begleitet Dominic seit den Kindertagen. Neben der Formel 1 standen vor allem das ADAC GT Masters und die DTM über viele Jahre bei ihm hoch im Kurs. Doch kurz nach Gründung der FIA WEC wurde auch der Langstreckensport ein fester Bestandteil in seiner Wochenendplanung.

Unsere Fotografen

Walter Schruff

Walter Schruff

CHEFFOTOGRAF

Walter ist der Cheffotograf von WEC-Magazin und versorgt unsere Redaktion mit exklusiven Bildern von nahezu allen Rennen. Als Sportwagenfan reiste er erstmals 1983 nach Le Mans und kehrte seit dem jedes Jahr zum berühmten Langstreckenrennen zurück. Der Nürburgring und der Circuit de Spa-Francorchamps liegen unweit von Walters Wohnort entfernt und gehören praktisch zu seinem Hinterhof. Doch auch in Silverstone, Monza, Shanghai und Bahrain war er in den vergangenen Jahren vor Ort.

Seine umfassenden Langstrecken-Kenntnisse und fotografischen Fähigkeiten sind ein elementarer Bestandteil um WEC-Magazin regelmäßig mit Inhalten zu füllen. Zwischen den Rennwochenenden beschäftigt sich Walter ebenfalls mit Fotos von der Strecke und bereitet regelmäßig Beiträge für unseren Instagram-Kanal vor.

Ton Kerdijk

Ton Kerdijk

FOTOGRAF

Ton ist der zweite Fotograf von WEC-Magazin. Beheimatet in den Niederlanden macht er unser internationales Quintett perfekt. Nur 35 km von Aachen entfernt wohnt er ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Kultrennstrecke in Spa.

Der Fiat-Liebhaber ist seit 2009 ohne Unterbrechung bei den 24 Stunden von Le Mans präsent und unterstützt die Niederländischen Fahrer und Teams vor Ort. Seit 2014 reist er gemeinsam mit Walter zu den Rennen den WEC-Rennen, um neue Bilder einzufangen.