Toyota bestätigt Hypercar für die WEC-Saison 2020/2021

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, Hersteller, Hypercar, Startseite, WEC | 0

Im Rahmen von Le Mans bestätigte Toyota seine Teilnahme an der WEC-Saison 2020/2021. Der Autobauer wird ein eigenes Hypercar für die Spitzenklasse bauen und gegen Aston Martin antreten.

Das neue Hypercar von Toyota
Ein erstes Bild vom neuen Toyota Hypercar für die WEC.

Nachdem Toyota viele Jahre mit dem TS050 in der WEC gefahren ist, wird der betagte Prototyp im Sommer 2020 durch einen Nachfolger ersetzt. Auf Basis des GR Super Sport road car bringen die Japaner einen neuen Hypercar-Prototypen mit Hybrid-Antrieb. Dieser wird sich streng am neuen Regelwerk orientieren.

Die Design- und Entwicklungsarbeit des neuen WEC-Boliden findet in Tokyo und Köln gleichermaßen statt. Nach dem aktuellen Plan sind die ersten Testfahrten des Hypercar für den Jahresbeginn 2020 vorgesehen.

„Für TOYOTA GAZOO Racing ist diese neue Ära eine fantastische Möglichkeit, um unsere Stärken als Team, aber auch als Sportwagen-Hersteller unter Beweis zu stellen“, sagt GAZOO Racing President Shigeki Tomoyama. „Ich bin sicher Fans und Hersteller freuen sich gleichermaßen auf die spannenden Kämpfe in der WEC und in Le Mans.“

Das Streckendebüt in Le Mans gab Toyota als Hersteller 1985. Nach mehr als 30 Jahren und vier zweiten Plätzen schafften es die Japaner 2018 schließlich, beim Langstreckenklassiker erstmals als Sieger hervorzugehen.

Bild und Zitat © Toyota Gazoo Racing