WEC Debüt für Auer in Bahrain

Eingetragen bei: Fahrer, Juniorfahrer, Vorschau, WEC | 0

Lucas Auer steht vor einem großem Schritt in seiner Kariere. Lotus gab bekannt das Auer beim Saisonfinale der Langstrecken Weltmeisterschaft WEC in Bahrain an den Start gehen darf.

Der Österreicher wird sich am 30. November das Fahrzeug mit der Startnummer #31 mit dem Italiener Vitantonio Liuzzi und dem US-Amerikaner Kevin Weeda teilen. Er selbst sagte in einem Interview, dass er sich sehr über diese Chance freut im Lotus Praga LMP2 antreten zu dürfen.

Für den Neffen des ehemaligen Formel 1 Piloten Gehard Berger, stehen mehrere Premieren an diesem Rennwochenende an. Er wird erstmals an einem Langstreckenrennen teilnehmen. Außerdem ist es neu für ihn, in einem Rennwagen anzutreten welcher ein Dach besitzt. Laut Aussagen freut er sich auch auf die Tatsache, dass er sich das Auto mit mehreren Teamkollegen in einem Rennen teilt, und hofft das er zusammen mit seinen Kollegen ein akzeptables Ergebnis einfahren kann.

Auer selbst möchte im nächsten Jahr noch nicht in der WEC als Fahrer über das ganze Jahr antreten. Er möchte sich 2014 komplett auf den Formelsport konzentrieren und erneut in der Formel 3 EM starten. Trotzdem freut sich der 19 Jährige sehr über die Chance, welche er von Lotus bekommt.

Quelle: Motorsport-Total.com