Long und Heinemeier Hansson ab 2016 bei Proton

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, LMGTE-Am, Teams | 0

23342887186_0b22e41706_z
Die Abu Dhabi Proton Mannschaft verpflichtet für die kommende Saison, zwei bekannte Fahrer aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft. So werden der Porsche-Werkspilot Patrick Long und der ehemalige ESM-Fahrer David Heinemeier Hansson ab 2016 hinter dem Steuer des Porsche 911 platz nehmen.

Long und Heinemeier Hansson werden sich den Boliden mit dem Langstreckenass Khaled Al Qubaisi, welcher bereits in dieser Saison den Porsche mit der Startnummer #88 pilotierte, teilen.

Der Däne Heinemeier Hansson wird somit sein Comeback in der GTE-Am Klasse feiern. Nach seinem Meistertitel 2014, stieg er für diese Saison in die LMP2-Klasse auf, wo er für die US-Amerikanische Mannschaft ESM an den Start ging. Nun kehrt der erfolgreiche Programmierer zurück in die hartumkämpfte GTE-Am, wo er erstmals im 911er GTE an den Start gehen wird. Zum Rookie-Test vor einem Monat, durfte der Däne in seinem zukünftigen Fahrzeug platz nehmen und konnte sich einen ersten Eindruck vom Team verschaffen.

Patrick Long wechselt innerhalb des Teams, aus dem Auto #77 in das mit der Nummer #88. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Marco Seefried und Patrick Dempsey gelang es dem US-Amerikaner ein Rennen in dieser Saison zu gewinnen. Zusätzlich zu seiner Saison in der WEC, wird der 34-jährige mit dem Team EFFORT Racing in der Pirelli World Challenge antreten.

Da das Proton Racing Team das Schwesterfahrzeug mit der #77 aus der GTE-Am in die GTE-Pro Klasse hoch stufen wird, vermutet man das die Teamverantwortlichen ein weiteres Auto in der GTE-Am Klasse einsetzten werden.

Via: Sportscar365.com
Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)