Vertragsverlängerung in Bahrain offiziell

Eingetragen bei: Ankündigung, Kalender, Rennstrecken | 0

Der Bahrain International Circuit gehört zu den Strecken der ersten Stunde. Da die Rennstrecke mitten in der Wüste liegt, Sandstürme hier häufiger auftreten und Regen eher eine Seltenheit ist, war schnell klar das dieser einmalige Kurs in den WEC-Kalender gehört. Vor Beginn der ersten Saison wurde daher ein Vertrag für die Austragung der Weltmeisterschaft über die ersten drei Jahre geschlossen. Im letzten Jahr zeichnete sich bereits ab, das beide Parteien sehr zufrieden mit den Ergebnissen der letzten Jahre wahren. Jetzt wurde bekannt, dass man die bestehenden Verträge hat.
Bahrain #1
Heute wurde offiziell bekannt gegeben, dass die 6 Stunden von Bahrain bis einschließlich der Saison 2017 auf dem Bahrain International Circuit  ausgetragen werden. Neben der Laufzeit der WEC-Rennen wurde der Vertrag um zwei wesentliche Punkte erweitert. Ab dem nächsten Jahr wird das Rennen im Wüstenstaat für die nächsten drei Jahre jeweils den offiziellen Saisonabschluss bilden. Das Rennen wird wie bereits in den letzten Jahren als Dämmerungsrennen ausgetragen welches in der Dunkelheit mit einem großen Feuerwerk beendet wird.

Als weiterer neuer Punk wurde die Exklusivität des Rennens in Bahrain aufgenommen. Da die Streckeninhaber zunehmende Unsicherheit bekamen ob die FIA Bahrain den Rücken kehrt und sich eine andere Strecke für ein Wüsten-Rennen sucht, wurde im neuen Vertrag nun vermerkt, dass die 6 Stunden von Bahrain für die nächsten drei Jahre das einzige WEC-Rennen im Nahen Osten bleiben werden.

In Zukunft will man die Zusammenarbeit mit den Betreibern des BIC über die Rennen hinaus ausbauen. In den Vertragsverhandlungen kamen erstmals Gespräche über offizielle Testfahrten in Bahrain auf. Es wäre möglich, das die FIA in den nächsten Jahren zusätzlich zu den Tagen am Circuit Paul Ricard noch weitere Testtage in Bahrain anbieten wird. Eine offizielle Aussage zu diesem Thema steht jedoch noch aus.

Quelle: Sportscar365