Schnelles Rennen von Fernando Rees

Eingetragen bei: Auswertung, Fahrer, LMGTE-Pro | 0

Der Brasilianer Fernando Rees, fuhr am vergangenen Wochenende in Spa-Francorchamps ein unglaubliches Rennen. Seine Teamkollegen Alex MacDowall und Darryl O’Young konnten das Fahrzeug beim Freitags Qualifying nur auf den fünften Platz setzten. Somit hatte Rees nicht die optimalste Position um ins Rennen zu starten.
Fernando_Rees_Spa
Aber schon kurz nach dem Start konnte der schnelle Brasilianer Plätze gut machen. In nur zwei Rennstunden lieferte Fernando Rees eine Leistung ab, die man so schon lang nicht mehr im Motorsport gesehen hat. Trotz harter Konkurrenten konnte Rees innerhalb von wenigen Runden bis auf die dritte Position vorfahren. Doch das war nur der Anfang. Nach zahlreichen Dreikämpfen gegen Porsche und Ferrari schaffte er es gegen Ende seiner Rennzeit die Führungsposition zu übernehmen. Diese Führung konnte Rees lange halten, bis er an die Box kam und das Auto an seinen Teamkollegen übergab. Dieser brachte das Fahrzeug auf dem dritten Platz zurück ins Rennen. Gegen Ende jedoch reichte es nur für den fünften Platz in der GTE-Pro Klasse. Nach einem brillanten Start wie diesen hatte man bei Aston Martin eigentlich auf ein Podiumsplatz spekuliert. Was genau gegen Ende des Rennens schieflief wird bei der Mannschaft derzeit analysiert. Eine Möglichkeit könnte der kurze Zeitraum sein, den das Team zusammen arbeitet. Man darf gespannt sein wie sich das Trio im nächsten Rennen schlagen wird. Das Potential vorhanden ist, haben wir hier deutlich sehen können.