Rebellion erneut im Wettlauf gegen die Zeit

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug | 0

Während die Hauptakteure der LMP1-Klasse Audi, Toyota und Porsche in Silverstone mit ihren 2014er Autos antraten, musste die Rebellion Mannschaft auf die Vorjahreswagen zurückgreifen. Da das Team aus der Schweiz mit der Entwicklung des neuen Fahrzeuges „R-One“ in Verzug geriet, musste man beim Saisonauftakt in Silverstone mit den gebrauchten Modellen antreten.
Rebellion-R-One
Nun ist das Renndebüt für den neuen LMP1-Boliden am Samstag den 3. Mai in Spa-Francorchamps vorgesehen. Doch um diesen Termin wahrnehmen zu können, sieht sich die Mannschaft rund um Teammanager Bart Hayden in einen Wettlauf gegen die Zeit. Beim privaten Testtag letzte Woche in Le Castellet schaffte der neue „R-One“ gerade einmal zehn Runden. Ob der neue LMP1-Bolide tatsächlich beim nächsten WM-Lauf der FIAWEC antreten kann, steht bis jetzt noch in den Sternen. Die Entscheidung möchte das Team bis Dienstag bekanntgeben.

Bildquelle: Rebellion-Racing
Quelle: Motorsport-Total.com