Menezes startet 2016 für Signatech-Alpine

Eingetragen bei: Fahrer, Juniorfahrer | 0

21037378656_f7e65b10e0_z
Der 21-jährige US-Amerikaner Gustavo Menezes bekommt für die Saison 2016 die Möglichkeit, für die französische Mannschaft Signatech-Alpine in der Langstrecken-Weltmeisterschaft an den Start zu gehen.

In seiner Motorsport-Karriere, welche der junge Rennfahrer 2002 im Kart begann, sorgte Menezes bisher nicht für großes Aufsehen. Seine bisher erfolgreichste Saison, feierte der halb Brasilianer 2013 in der deutschen Formel 3, wo er gesamt Vierter wurde. In den vergangenen zwei Jahren ging Menezes in der europäischen Formel-3-Serie an den Start und beendete die Jahre auf den Plätzen 11 und 13. Bereits 2015 sammelte Gustavo Menezes bei den 12 Stunden von Sebring seine ersten Langstrecken-Erfahrungen, allerdings schied er zusammen mit seinen Teamkollegen nach einem Defekt frühzeitig aus dem Rennen aus.

Trotz der eher mageren Karriereergebnisse setzt Signatech-Alpine für die Saison 2016 auf den Amerikaner. Bereits bei der Vorstellung des Starterfeldes vergangene Woche in Paris, wurde Gustavo Menezes als Fahrer für das Fahrzeug mit der Startnummer #36 genannt. Menezes, welcher schon beim Rookie-Test in Bahrain für Signatech ran durfte, zeigte sich in den Sozialen-Netzwerken erfreut über die sich ihm gebotene Chance in der LMP2-Klasse der WEC an den Start gehen zu dürfen.

Wir sind gespannt und wünschen Gustavo Menezes viel Erfolg bei seinem WEC-Renndebüt in Silverstone.