Larbre Competition nach Pole disqualifiziert

Eingetragen bei: Fahrzeug, LMGTE-Am, Qualifying, Teams | 0

Larbre Competition
Große Freude heute Morgen in der Box der französischen Mannschaft Larbre Competition. Dem Team mit der Corvette C7.R gelang es erstmals nach dem Comeback in die WEC eine Poleposition einzufahren. Doch diese Freude wehrte nicht lang.

Das Team rund um die Fahrer Paolo Ruberti, Gianluca Roda und Nicolai Sylvest wurde nach der technischen Abnahme für den sechsten Lauf der WEC in Fuji nachträglich disqualifiziert. Ein Entlüftungsventil der Brennstoffzelle entsprach nicht dem Reglement, was zur Aberkennung der Poleposition führte.

Falls das Bauteil ausgetauscht werden kann, wird die Corvette von Larbre Competition erneut untersucht. Wenn der Bolide dann von der Rennkommission zugelassen wird, folgt eine Strafversetzung auf den letzten Startplatz.

Somit rutschen die Tabellenführer Andrea Bertolini, Aleksey Basov und Victor Shaytar mit ihrem Ferrari vom Team SMP-Racing auf den ersten Rang der GTE-Am Klasse nach. Zudem bekommt das Trio den extra Punkt für die Pole zugesprochen.

via: Sportscar365.com
Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)