Johnson auch in Silverstone und Spa im Ford GT

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, LMGTE-Pro | 0

12316159_10153804309573913_7125154178130276041_n
Neben seinem Einsatz bei den 24 Stunden von Le Mans, wird der Amerikaner Billy Johnson auch bei den Auftaktrennen der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft im Cockpit des neuen Ford GT platz nehmen. 

Um sich gut auf den französischen Rennklassiker im Sommer vorbereiten zu können, wird Johnson auch bei den WEC-Läufen in Silverstone und Spa-Francorchamps im Fahrzeug mit der Startnummer #66 sitzen.

Der amerikanische Rennfahrer war in der vergangenen Saison an den Entwicklungen des Ford GT beteiligt und wird in diesem Jahr die Marke in der „Continental Tire SportsCar Challenge“ vertreten. Dort wird Billy Johnson in einem Ford Shelby GT350R-C um Siege kämpfen.

Der WEC-Saisonstart in Silverstone wird für Johnson persönlich das erste Rennen in Europa sein. Gegenüber den Kollegen von Sportscar365 sagte er: „Ich bin noch nie ein Rennen in Europa gefahren. Allerdings habe ich mal ein Stipendium in Valencia (Spanien) bekommen, um ein BMW Juniorfahrer zu werden. Dies gab meiner Motorsportkarriere einen großen Schub.“

Bei den bevorstehenden WEC-Testtagen, dem sogenannten Prolog, wird Billy Johnson dann erstmals gemeinsam mit seinen Teamkollegen das Fahrzeug #66 pilotieren.

Quelle: Sportscar365.com
Bild: Chip Ganassi Racing