Großes Programm zum Saisonstart in Silverstone

Eingetragen bei: ELMS, Rennen, Vorschau | 0

Die FIA WEC Saison 2016 startet mit einer dreitägigen Veranstaltung im britischen Silverstone vom 15-17 April. Neben der Langstrecken-Weltmeisterschaft werden an diesem Wochenende noch andere Rennserien auf der GP-Rennstrecke gastieren. So wird die European Le Mans Series (ELMS) ebenfalls auf dem Kurs die Saison mit ihrem ersten Rennen einleiten. Zusätzlich nutzt auch der britische Porsche Carrera Cup das Event und nimmt im Rahmenprogramm der WEC das zweite Rennwochenende der Saison in Angriff.
Screen-Shot-2016-04-04-at-13.06.15-600x354

Freitag

Der Freitag ist der Trainingstag für die Fahrer und Teams aus European Le Mans Series, Porsche Carrera Cup GB und Langstrecken-Weltmeisterschaft. Mit einer Trainingssession von 1,5 Stunden wird die ELMS um 09:00 Uhr Ortszeit das Wochenende eröffnen. Von 10:45 Uhr bis 11:15 Uhr wird der Porsche Carrera Cup GB die Strecke zum trainieren nutzen, bevor die WEC dann in das erste freie Training um 12:15 Uhr startet.

Gegen 14:00 Uhr werden dann die Porsche wieder zurück auf die Strecke kehren, um die zweite Session auf dem britischen Kurs abzuhalten. Danach wird zum zweiten mal die Strecke von 14:45 Uhr bis 16:15 Uhr für die ELMS-Fahrzeuge freigegeben, bevor dann die WEC in das finale Training des Tages startet.

Samstag

Der Samstag beginnt so wie der Freitag aufgehört hat, mit den Autos der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Somit wird die WEC von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr das dritte freie Training angehen. Diese Session ist von großer Bedeutung, da sich die Teams dabei auf die Qualifikation am Nachmittag vorbereiten werden. Der Porsche Carrera Cup GB wird für 30 Minuten um 10:10 Uhr mit dem ersten Qualifying des Wochenendes beginnen.

Screen-Shot-2016-04-04-at-12.55.57-600x242
In Silverstone gastierte der Porsche Carrera Cup GB zuletzt im September

Die ELMS wird ihre Qualifikation ab 10:50 Uhr in drei Teilen abhalten. Beginnen werden dabei die LMGTE-Boliden mit einer 10 Minuten Session. Direkt danach werden die LMP3-Teams um die beste Startposition kämpfen, bevor 11:30 Uhr die LMP2-Fahrzeuge um die Polposition für das 4-Stunden-Rennen fahren werden.

Die Qualifikationen wird dann die WEC mit einem ebenfalls aufgeteilten Qualifying abschließen. Dabei werden zuerst die GTE-Pro und AM Fahrzeuge zwischen 11:50 Uhr bis 12:10 Uhr um die Startpositionen kämpfen. Ab 12:20 Uhr gibt es dann den Showdown in LMP1 und LMP2 um die bestmögliche Ausgangsposition für das Rennen am Sonntag.

Ab 12:50 Uhr Ortszeit, wird die Boxengasse für fünfzig Minuten geöffnet. Somit bietet sich für die Fans die Möglichkeit hinter die Kulissen in den ELMS-Boxen zu schauen. Bis zirka 13:20 Uhr haben die Zuschauer die Chance sich Autogramme von den Fahrern aus der European Le Mans Series zu sichern. Diese Veranstaltung ist für alle Besucher frei zugänglich.

Screen-Shot-2016-04-04-at-13.00.38-600x400
Die amtierenden Weltmeister (Startnummer #17) gingen 2015 von der Pole in das 6-Stundenrennen von Silverstone

Das erste von zwei Rennen des Porsche Carrera Cup GB wird um 12:55 Uhr starten und planmäßig 13:40 Uhr abgewunken. Anschließend wird die ELMS um 14:30 Uhr, für vier Stunden, in das erste Rennen der Saison gehen. Zusätzlich wird von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr die Boxengasse der WEC für eine Besichtigung offen stehen.

Sonntag

Um 09:10 Uhr wird dann der Startschuss für den finalen Renntag mit dem Porsche Carrera Cup GB gegeben. Für eine halbe Stunde werden die Nachwuchspiloten auf der Strecke um das Podium kämpfen, bevor gegen 09:45 Uhr der Pit Walk der WEC beginnt. In der Stunde, in welcher die Boxengasse besichtigt werden kann, stehen zwischen 09:55 Uhr und 10:25 Uhr die WEC-Piloten für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

Gegen 11:10 Uhr werden sich dann alle Boliden der Langstrecken-Weltmeisterschaft in der Startaufstellung platzieren, damit um 11:53 Uhr die beiden Aufwärmrunden starten können. Somit kann das erste Rennen der Saison 2016 um 12:00 Uhr Ortszeit gestartet und planmäßig um 18:00 Uhr beendet werden.

Die Siegerehrung wird auf dem Podium an der Boxeneinfahrt abgehalten werden, und für die Fans auf der gegenüber gelegenen Tribüne gut zu beobachten sein. Für spät entschlossene sind noch immer Tickets auf der offiziellen Webseite der Rennstrecke erhältlich.

Bilder – James Clarke (WEC-Magazin)