Ferrari zeigt seinen neuen Prototypen

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, Startseite | 0

Mit dem Ferrari P80/C stellte Ferrari überraschen seinen neusten Prototypen vor. Der Wagen auf Hypercar-Basis ist eine eigenen Interpretation der Italiener, welche von den großen Le Mans-Sportwagen vergangener Tage inspiriert ist.

Ferrari hat heute den neuen Prototypen P80/C vorgestellt

Mit dem Ferrari 330 P3/P4 und Dino 206 S als Vorbild hat sich der Hersteller kein geringeres Ziel gesetzt, als das nächste „Hero-Car“ zu bauen. Besonders wichtig war bei der Entwicklung jedoch die Tatsache, dass der P80/C auf Rennstrecke und Straße gleichermaßen einsetzbar sein soll. Einen ähnlichen Ansatz verfolgte der Autobauer aus Maranello schon in früheren Jahren in Le Mans.

Der Ferrari 488 GTB als Basis für den P80/C

Der bisherige Ferrari 488 GTB diente laut den Designern als Grundlage für die Neuentwicklung. Auf dessen Basis formte das Team jedoch ein völlig neues Modell, dass die besten Merkmale übernimmt. So besitzt der Ferrari P80/C einen 50 Millimeter längeren Radstand, jedoch mit den gleichen Fahreigenschaften wie der 488. 

Der Fahrer sitzt bei diesem Modell in der Mitte und nicht wie bisher auf der Fahrerseite des Wagens. Diese Entscheidung soll eine Brücke schlagen, zu den früheren Klassikern. Ähnlich verhält es sich auch mit der gebogenen Windschutzscheibe, die nicht nur eine Hommage ist sondern auch einen besseren Blickwinkel für den Fahrer bieten soll. Als Rohstoff für die Komponenten des P80/C kam ausschließlich Karbon zum Einsatz.

Die Entstehungsgeschichte als Video

Ein besonderes Extra für Fans liefert Ferrari in Form eines 12-Minütigen Videos, welches wir am Ende dieses Artikels für Euch verlinkt haben. In diesem wird die vier Jahre lange Entwicklung, die Entstehung des Designs und die Entwicklungsarbeit mit WEC-Pilot Alessandro Pier Guidi ausführlich gezeigt. Zudem gibt es eine erste Kostprobe vom Sound des Ferrari P80/C.

Nach derzeitigem Stand wird es vorerst nur ein einziges Modell des neuen Ferrari geben. Dieses geht an einen privaten Käufer. Jedoch ist der neue P80/C und die Vielzahl an Verweisen auf die eigenen Historie ein deutliches Indiz dafür, dass man eine Basis für die neue Spitzenklasse der WEC geschaffen hat.

Via: The Official Ferrari Magazin

Bilder © WEC-Magazin (Walter Schruff / Ton Kerdijk)