ELMS: OAK Racing mit neuem Sponsoren-Design

Eingetragen bei: Ankündigung, ELMS, LMP3, Teams | 0

Oak_Racing_LMP3_ELMS
In drei Wochen startet die ELMS zusammen mit der WEC in die neue Saison. Viele Mannschaften werden in Silverstone Neuland betreten und erste Runden mit ihren Prototypen fahren. Ein Team, dass schon viele Jahre auf der Langstrecke fährt, ist die französische OAK Racing Mannschaft. Nach zahlreichen Starts in der LMP2 wird man 2016 erstmals in der neuen LMP3 teilnehmen.

Eigentlich sollte nach den 24 Stunden von Le Mans 2015 Schluss sein mit dem aktiven Motorsport bei OAK Racing. Doch als der eigene LMP3-Wagen Ligier JS P3 in der Winterpause nur langsam Käufer fand, entschloss man sich weiterhin Rennen zu fahren. Mit der neuen Saison wechselt OAK Racing von der LMP2-Klasse der WEC in die LMP3-Kategorie der ELMS um den eigenen Prototypen zu bewerben und weiterzuentwickeln.

In den vergangenen Jahren ging die französische Mannschaft mit den Farben rosa und schwarz an den Start. Im Jahr 2016 wagt man einen Neuanfang und spendiert den zwei Fahrzeugen mit den Nummern #4 und #24 ein Sponsoren-Design. Durch eine neue Partnerschaft mit der Igenico Group, einem Hersteller von Bezahl-Systemen, werden beide LMP3-Prototypen rot-schwarz-blau lackiert in die Saison starten.

Vom 22. – 23. März werden Erik Maris und Jean-Marc Merlin in der #4 sowie Jacques Nicolet und Pierre Nicolet in der #24 zu den offiziellen Testtagen in Paul-Ricard antreten. Am 16. April folgt dann der erste Lauf der ELMS im britischen Silverstone.

Quelle und Bild: OAK Racing Pressemeldung