Bachler verzichtet auf Rennen am Nürburgring

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, LMGTE-Am | 0

Klaus Bachler
Porsche-Pilot Klaus Bachler wird zum kommenden Rennwochenende am Nürburgring nicht mit seinen Teamkollegen Christian Ried und Khaled Al Qubaisi im Fahrzeug mit der Startnummer #88 an den Start gehen. Der junge Österreicher wird durch den diesjährigen Le Mans Sieger Earl Bamber ersetzt.

Vor Beginn der Saison 2015 füllte sich der Kalender von Klaus Bachler ungemein. Neben seinem Arrangement in der FIA WEC, startete Bachler im Porsche Cup, den ADAC GT Masters und zu einem Lauf in der ELMS. Nach einem mäßigen Start in die WEC Saison 2015, kristallisierte sich Bachler bei den GT Masters schnell zum Titelanwärter heraus. Mit zahlreichen Siegen und Podien im Gepäck, beschloss der Österreicher sich aus dem Porsche Cup zurück zu ziehen, um sich nur noch auf die GT Masters sowie die WEC zu konzentrieren.

Unglücklicherweise fällt das kommende WEC-Rennen am Nürburgring auf das gleiche Datum wie das GT Masters Wochenende auf dem Sachsenring. Da in den GT Masters jeweils zwei Rennen pro Wochenende ausgetragen werden und Bachler ohnehin in der deutschen GT3-Serie höhere Chancen auf den Titel hat, entschied er sich gegen das Rennen am Nürburgring, um am Sachsenring weiter im Titelkampf bleiben zu können.
Wir wünschen sowohl Klaus Bachler als auch Earl Bamber an dem großen Motorsportwochenende viel Erfolg.

Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)