Audi Piloten starten bei den 24 Stunden von Spa

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, Sonstiges | 0

In der FIAWEC herrscht derzeit Sommerpause, doch die diesjährigen Le Mans Sieger gönnen sich kaum eine Auszeit vom Motorsport. Marcel Fässler, Andre Lotterer und Benoit Treluyer werden an diesem Wochenende bei den 24 Stunden von Spa ins Lenkrad greifen. Jedoch nicht im gewohnten LMP1-Boliden R18 e-tron quattro aus der Weltmeisterschaft. In einem Audi R8 LMS ultra, tritt das Fahrertrio gegen mehr als 60 Konkurrenten aus der ganzen Welt an. Zehn Sportwagenmarken werden neben Audi beim größten GT3-Rennen vertreten sein: Aston Martin, Bentley, BMW, Ferrari, Jaguar, Lamborghini, Nissan, McLaren, Mercedes und Porsche.
audi_motorsport-Spa_2014
Audi schickt zusammen mit vier verschiedenen Teams, acht Fahrzeuge ins Rennen. Wenn Audi einen Sieg bei den 24 Stunden von Spa erzielen könnte, wäre es der dritte Sieg bei einem 24 Stunden Rennen in Folge nach Le Mans und dem Nürburgring für den Hersteller aus Ingolstadt. Die Chancen in Belgien den nächsten Langstreckensieg einzufahren stehen gut für Audi. Bereits im Jahr 2011 feierte der Audi R8 LMS den ersten Gesamtsieg, 2012 sogar einen Doppelsieg. Nur im Vorjahr verfehlte Audi den Sieg knapp und kam mit Andre Lotterer, Frank Stippler und Christopher Mies auf dem dritten Platz ins Ziel.

In einem Interview zusammen mit Audi sagte Le Mans Sieger Marcel Fässler:
„Die 24 Stunden von Spa kenne ich natürlich bestens, aber zum ersten Mal trete ich zusammen mit André Lotterer und Benoît Tréluyer an, meinen beiden Le-Mans- und WEC-Teamkollegen. Ich freue mich auf die Herausforderung, in diesem starken Starterfeld anzutreten. Unsere Ambition ist klar: Wir kämpfen um den Sieg. Es gibt aus meiner Sicht gut 20 Autos, die in Spa Anwärter auf den ersten Platz sind, deshalb wird es bestimmt ein spannendes und schönes Rennen. Es ist das Heimspiel für unser Team WRT und auch für meinen Teamkollegen André Lotterer, der in Belgien aufgewachsen ist.“

Hier ist der Zeitplan für das Rennwochenende welches morgen startet:

Donnerstag, 24. Juli
11.55–13.25 Uhr Freies Training
18.40–19.40 Uhr Pre-Qualifying
20.45–22.00 Uhr Qualifying
22.30–23.45 Uhr Nacht-Qualifying

Freitag, 25. Juli
18.50–19.10 Uhr Super Pole

Samstag, 26. Juli
09.05–09.25 Uhr Warm-up
16.30 Uhr Start

Sonntag, 27. Juli
16.30 Uhr Ziel

Quellen: Audi-Pressemitteilung