WEC-Magazin feiert Geburtstag

Eingetragen bei: Sonstiges, WEC-Magazin | 0

Heute ist für uns ein ganz besondere Tag. Vor genau einem Jahr gingen wir mit WEC-Magazin offiziell an den Start. Anfangs war es für uns nur ein kleines Hobby, mit dem Ziel die WEC bei den Fans zu verbreiten. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es im deutschsprachigen Raum keinerlei Anlaufpunkte, sich über aktuelle Ereignisse zu informieren und sich mit Hintergrund Wissen zu versorgen. Wir wollten das ändern und dieser neuen Weltmeisterschaft unter die Arme greifen.
wec-magazin_logo_small
Nach einem Jahr und vielen schlaflosen Nächten hat sich einiges getan und unser „kleines Hobby“ ist mehr und mehr zu einem wichtigen Bestandteil der WEC-Fangemeinde geworden. Zielten wir am Anfang nur auf deutsche Motorsportfans ab, so entdeckten recht schnell Menschen auf der ganzen Welt WEC-Magazin. Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir Leser aus über 44 verschiedenen Ländern, die sich regelmäßig mit Informationen versorgen. Wir sind sehr froh über eure reges Interesse und die ganzen Kommentare, die uns erreicht haben. Wir möchten euch an dieser Stelle dafür danken, dass ihr uns so zahlreich durch das erste Jahr begleitet habt.

Unser WEC-Magazin steckt noch am Anfang und wir haben uns überlegt, wie wir die Seite verbessern können um dem Zulauf an Lesern gerecht zu werden. Auch wenn das „schwierige erste Jahr“ überstanden ist, bleibt dennoch keine Zeit zum ausruhen und wir haben uns nach langer Überlegung dazu entschlossen, einige tolle Neuerungen für euch anzubieten.

Als erste Baustelle haben wir unser altes „Lexikon“ gänzlich überarbeitet und in WEC Inside umbenannt. Wir wollen in diesem Bereich eine große Informationssammlung rund um die WEC schaffen. Im laufe der Zeit werden wir in dieser Rubrik regelmäßig neue Informationen einpflegen welche von kleinen technischen Details, über die Regelwerke bis hin zur Geschichte reichen. In diesem Bereich findet ihr auch die neu überarbeitete Ansicht mit allen Fahrern und Teams, welche in dieser Saison an der WEC teilnehmen. Es lohnt sich dort immer mal wieder einen Blick drauf zu werfen.

Wir haben gemerkt, dass unser Leserkreis sich auf immer mehr Länder ausweitet und regelmäßig wurde der Wunsch geäußert, ob wir nicht eine Englische-Version anbieten können. Damit ihr in Zukunft nicht mehr auf die Übersetzung von Suchmaschinen angewiesen seit, möchten wir heute offiziell bekannt geben, dass wir unter wec-magazin.com erstmals eine englischsprachige Variante von WEC-Magazin anbieten werden. Unter dieser Adresse werden wir in den nächsten Monaten parallel zu unserer bisherigen Seite eine Berichterstattung rund um die WEC anbieten, welche in englischer Sprache verfasst ist und sich an alle Leser weltweit richtet. In unserem neuen Design haben wir entsprechende Länderflaggen eingebunden um einen einfachen Wechsel zwischen den WEC-Magazin Versionen zu ermöglichen. Für alle die sich gerne ihre Nachrichten in Form von Feeds holen, bieten wir ab sofort einen neuen RSS-Feed in Deutsch und Englisch an. Einfach unsere RSS-Adresse in euren Feed-Reader einbinden und schon seit ihr Regelmäßig mit den neuesten Informationen versorgt.

Als dritte große Neuerung möchten wir unsere Berichterstattung auf die Juniorserien der WEC ausweiten. Die Langstrecken-Weltmeisterschaft befindet sich im stetigen Wandel und regelmäßig stoßen junge Fahrer hinzu. Für uns ist es wichtig, dass wir euch nicht nur die Spitze des Eisbergs präsentieren, sondern auch Zeigen wer die Stars von morgen sind. Mit Beginn des neuen Jahres 2015 werden wir zusätzlich über die European Le Mans Series (ELMS) berichten und entsprechende Informationen zum Reglement und dem Rennkalender auf unserer Seite einbinden. Passen dazu werden wir auch den neuen R1 Endurance Cup (wir berichteten) in unsere Nachrichten mit aufnehmen. Wir haben Kontakt mit Praga aufgenommen und werden euch vom Beginn dieser neuen Rennserie an mit exklusiven Interviews der Veranstalter, Fahrer und Teams versorgen, sowie eine live Berichterstattung von den Rennen vornehmen. Mehr zu ELMS und R1EC verkünden wir zum entsprechenden Zeitpunkt.

Wir hoffen das unsere neuen Pläne ebenfalls bei euch auf positive Reaktionen stoßen werden und hoffen das ihr uns weiterhin treu begleitet. Habt ihr Ideen, Anregungen, Kritik oder einfach nur eine Frage, dann würden wir uns freuen, wenn ihr uns einfach per E-Mail, Facebook, Twitter oder Google+ kontaktiert.