Toyota plant kein drittes Fahrzeug

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, Teams | 0

Die Zeit nach den 24 Stunden von Le Mans ist bekannt dafür, dass die wildesten Gerüchte entstehen und teilweise absurde Formen annehmen. Ein ganz besonders interessantes Thema war nach dem Rennen die Planung der Teams für das 24 Stundenrennen 2015. Nach vielen Spekulationen hat der technische Direktor von Toyota Motorsport endlich Klarheit in die Gerüchteküche gebracht und den Standpunkt des Teams erläutert.
toyota_le mans_2014
Toyota wird laut einem Interview mit Autosport.com auch im nächsten Jahr nur zwei Fahrzeuge in Le Mans einsetzten. Ausschlaggebend für diese Planung sei bei dem japanischen Autobauer das Budget. Für die kommende Saison sei derzeit nicht geplant die Entwicklungsgelder aufzustocken. Demnach stand man vor der Entscheidung, alles auf eine Karte zu setzten und mit drei (möglicherweise nicht konkurrenzfähigen) Fahrzeugen anzutreten oder sich auf die volle Saison zu konzentrieren und regelmäßig neue Teile liefern zu können. In der Chefetage von Toyota hat man derzeit nur ein Ziel vor Augen: die Weltmeistertitel.

Die Konkurrenz hingegen scheint sich für das kommende Jahr breiter aufstellen zu wollen. Audi setzt seit vielen Jahren auf die Strategie mit drei Fahrzeugen in Le Mans und konnte bereits in der Vergangenheit mehrfach davon profitieren. Auch im nächsten Jahr stehen derzeit keine Änderung der altbewährten Pläne an. Der Neueinsteiger Porsche war in diesem Jahr aufgrund engerer Budgets im ersten Jahr gezwungen mit zwei Porsche 919 vorlieb zu nehmen. Anders als bei Toyota steht bei Porsche der 17. Le Mans Sieg ganz klar im Mittelpunkt und aufgrund der guten Resultate bisher wird man in der neuen Saison höchst wahrscheinlich die zusätzlichen Gelder für einen dritten Wagen bewilligt bekommen.

Neben den bisherigen Teilnehmern gibt es auch schon erste Informationen zu den Planungen von Nissan. Die Japaner wollen in ihrem ersten Jahr (2015) mit neuen Konzepten überraschen und gleich zu Beginn alle wichtigen Titel für sich entscheiden. Um die ambitionierten Pläne zu verwirklichen, wird das Startbudget erheblich größer ausfallen als bei Porsche 2013. In Le Mans wird auch Nissan entsprechend auf ein drittes Fahrzeug setzten um sich besser gegen die Konkurrenz behaupten zu können.

Bildquelle: FIA WEC Pressematerial
Quelle: Autosport.com