Stuck als Grand-Marshal am Nürburgring

Eingetragen bei: Ankündigung, Vorschau | 0

Hans-Joachim Stuck
Hans-Joachim Stuck wurde für die 6 Stunden vom Nürburgring zum Grand Marshal ernannt. Der Le Mans-Sieger und Sportwagen-Weltmeister von 1985, wird zum vierten Lauf der WEC als Ehrengast anwesend sein. Stuck, welcher 1969 seine Motorsportkarriere auf dem Nürburgring begann, wird am 30. August das Rennen freigeben und über Strafen beraten.

Der in Garmisch-Partenkirchen geborene Hans-Joachim Stuck, fuhr bereits im Alter von neun Jahren zusammen mit seinem Vater Hans Stuck seine erste Runde auf dem Nürburgring. Mit nur 19 Jahren gewann er sein Debütrennen bei den 24 Stunden vom Nürburgring, in einem BMW 2002ti. Dies gelang ihm in den Jahren 1998 und 2004 erneut, ebenfalls hinter dem Steuer eines BMW.

Neben seiner zahlreichen Erfolgen in der DTM, wo er 13 Siege und einen Meistertitel einfuhr, bestritt Stuck 74 Rennen in der Formel 1 und sicherte sich zwei Podestplätze. Zusätzlich gelang es ihm im Jahre 1985 den Sportwagen-Weltmeistertitel gemeinsam mit Derek Bell zu holen und zwei mal die 24 Stunden von Le Mans mit Porsche zu gewinnen (1986 und 1987). Auch bei den 12 Stunden von Sebring konnte der deutsche Rennfahrer mit Porsche zwei Gesamtsiege und zwei Klassensiege einfahren. Mit dieser Erfahrung im Gepäck wird es die Aufgabe des Deutschen, die 6 Stunden vom Nürburgring zu starten und geimeinsam mit den Marshals über Strafen zu beraten.

Via: FIAWEC
Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)