Strakka präsentiert Design für Gibson

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug | 0

Strakka-Dome
Aufgrund der neu abgestimmten LMP2-Regeln für das Jahr 2017, beschloss die britische Mannschaft Strakka Racing in die LMP1-Klasse zurück zu kehren. Da man für dieses Projekt das eigens entwickelte Fahrzeug umbauen muss, entschied man sich nach der Sommerpause auf ein älteres Chassis von Gibson umzusteigen.

Bereits bei den Toyota-Testtagen auf dem Nürburgring konnte der Ersatzbolide überzeugen. Noch ohne Fahrzeugdesign spulte man eine schnelle Runde nach der anderen ab. Pünktlich vor der heutigen Abreise des Autos nach Deutschland, stellte Strakka das Design für den Gibson LMP2-Boliden vor. Im gleichen Look wie der Dome S103, wirkt der Gibson wie der kleine Bruder des zukünftigen LMP1-Autos.
Nach der starken Performance zu den Testtagen sind wir gespannt, wie die Fahrer Nick Leventis, Danny Watts und Jonny Kane mit dem Ersatzchassis bei den 6 Stunden vom Nürburgring zurecht kommen werden.

Bild: Strakka-Racing