SMP-Racing baut LMP2-Coupé

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, Motorenhersteller, Teams | 0

Zu Beginn der Saison sah es in der LMP2-Klasse alles anderes als rosig aus. Einige Teams wurden mit ihrem neuen Wagen nicht pünktlich fertig und anderen fehlte schlichtweg das nötige Kleingeld um zu starten. Auch die neue Mannschaft aus Russland blieb nicht verschont. Aufgrund enger Beziehungen zum russichen Präsidenten und der Krise in der Ukraine, wurden dem Team kurzfristig die Konten eingefroren. Nun scheint man bei SMP-Racing die Engpässe überwunden zu haben und plant bereits für die nächste Saison.
smp-racing
Bereits im nächsten Jahr will das russische Team mit einem eigenen LMP2-Coupé an den Start gehen. Im Inneren des neuen Boliden wird der weit verbreitete 4,5 Liter V8-Saugmotor von Nissan zum Einsatz kommen. Bereits in diesem Jahr hat das Team zwei Triebwerke des japanischen Herstellers im Einsatz und möchte in der nächsten Saison diese Partnerschaft weiter ausbauen.

Für den Entwurf des Chassis sowie des gesamten Fahrzeugs hat man den ehemaligen Peugeot-Mitarbeiter Paolo Cantone engagiert. Der italiener war schon in der Vergangenheit bei einigen Teams als Designer und Wagenbauer tätig. Nun soll er das neue LMP2-Coupé für das russische SMP-Team bauen.

Im Herbst diesen Jahres soll der neue Wagen seine ersten Testfahrten bestreiten. Mit beginn der nächsten Saison werden die beiden Oreca-Nissan dann durch den Eigenentwurf abgelöst. SMP-Racing hat die Zeichen der Zeit erkannt und will sich so gut wie möglich gegen G-Drive und Lotus rüsten. Beide Teams treten ab der nächsten Saison mit einem LMP2-Coupé an.

Via: Speedweek
Bildquelle: fiawec.com