Namensänderung bei Zytek

Eingetragen bei: Ankündigung, Reifenhersteller, Sonstiges | 0

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass der Reifenhersteller Continental den Auftragsfertiger Zytek Engineering übernommen hat. Mit dem Kauf des britischen Unternehmens hatte der deutsche Konzern das Ziel, sein Know-How auf dem Gebiet des Chassis-Bau sowie der Hybridantriebe bedeutend voranzutreiben um künftig noch breiter am Markt aufgestellt zu sein.
ZytekLMPCoupe
Wie jetzt bekannt wurde, wird im Zuge von Umstrukturierungen innerhalb der Continental AG die Zytek Engineering Ltd. ab dem 01. Oktober in Gibson Technologie Ltd. umbenannt. Für den Zytek-Gründer und Chef von Gibson Technologie ist die Namensänderung ein notwendiger Schritt zur besseren Identifizierung und Eingliederung im Konzern.

Am Produktportfolie soll sich laut Gibson wenig ändern. Der neue Mutterkonzern möchte die Ausrichtung auf Motorsporttechnologien fortführen und noch weiter vorantreiben. Als erster großer Schritt wird an der Fertigstellung des unter Zytek angekündigten LMP2-Coupé gearbeitet. Erste Testfahrten sollen bereits Ende des Jahres erfolgen. Anfang 2016 wird der neue Prototyp dann an die ersten Kunden ausgeliefert und soll in der WEC sowie ELMS zum Einsatz kommen.

Als weiterer Schritt steht die Entwicklung eines eigenen Motors für das LMP2-Coupé sowie folgende Fahrzeuge auf dem Plan. Weiterhin ist es denkbar, dass Continental langfristig als Reifenhersteller in die LMP2-Klasse der WEC einsteigen könnte um sich im Wettbewerb gegen Michelin und Dunlop zu beweisen.

Quellen: Sportscar365