Nachfolger für den Vantage V8 in Sicht

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, LMGTE-Am, LMGTE-Pro | 1

AstonMartin_VantageV8_Silverstone_2015_2
Im kommenden Jahr wird sich vieles ändern. Mit dem neuen GT-Reglement im Jahr 2016 wird es zwei völlig neue GT-Klassen in der WEC geben. Für die Autobauer ist nun der Zeitpunkt gekommen, sich von den alten Fahrzeugen zu verabschieden und die Augen auf die Zukunft zu richten. Nach dem die Pläne von Ferrari und Porsche bereits bekannt sind, äußerte sich nun Aston Martin erstmals zur weiteren Zukunft.

Nachdem Ferrari Anfang des Jahres den neuen 488 GTB vorgestellt hat, dauerte es nicht lange bis man den Wagen als Nachfolger des 458 Italia in der WEC für 2016 bekannt gab. Auch Porsche stellte vor wenigen Wochen einen neuen 911 GT3 R vor, welcher in der TUSCC nächstes Jahr zum Einsatz kommt. Im Rahmen der Präsentation ließ man durchblicken, dass man in der WEC vorerst dem 911 RSR die Treue halten wird, diesen jedoch auf das neue Reglement entsprechend anpasst. Als dritter Hersteller im Bunde kam nun auch Aston Martin mit konkreten Plänen ans Licht. Die Briten planen zwar mit einem Nachfolgemodell des bisherigen Vantage V8, jedoch erst ab der Saison 2018.

Im kommenden Jahr werden wir vorerst den altbekannten Vantage V8 GTE in der Startaufstellung sehen. Trotz der neuen GTE-Regeln im kommenden Jahr ziehen die Briten eine Evolution des bisherigen Fahrzeugs vor. Neben den Sicherheit- und Regelanpassungen im kommenden Jahr wird es die ein oder andere Änderung an der Aerodynamik des Aston Martin geben. Teamchef John Gaw erzählte den Kollegen von Sportscar365, dass die überarbeitete Version zwar von Außen anders aussieht, im inneren jedoch nur wenig Veränderungen erfahren wird. Die bisherigen Ergebnisse sind sehr zufriedenstellend und man möchte lieber durch Optimierungen in der Mechanik daran anknüpfen, anstatt alles über Board zu werfen und am Ende dem Feld hinterher zu fahren. Insgesamt soll das neue Gesamtpaket jedoch deutlich schneller sein als bisher.

Mit dem Ende der Saison 2017 geht bei Aston Martin dann der geplante Einsatzrahmen von fünf Jahren zu Ende. Auf dem Genfer Autosalon 2017 soll dann offiziell der Nachfolger des Vantage V8 GTE und des Vantage V8 GT3 vorgestellt werden. Ab der Saison 2018 beginnt dann für den britischen Autobauer der nächste Einsatzrahmen von erneut fünf Jahren. Genauere Informationen über das neue Modell und dessen technische Daten gibt es jedoch noch nicht.

Quelle: Sportscar365
Bildquelle: WEC-Magazin (Walter Schruff)

  1. Sebastian Bohn

    Danke für den informativen Artikel.