Monza und Portimão neu im ELMS-Kalender 2017

Eingetragen bei: ACO, Ankündigung, ELMS, Kalender | 0

26505524802_1bc65d7acc_kIm Rahmen der 4 Stunden von Spa-Francorchamps, gab der ACO den neuen ELMS-Kalender für die kommende Saison bekannt. Ähnlich wie beim Terminplan für die WEC, setzt der französische Automobilclub auch bei seiner Juniorserie auf Stabilität. Die austragenden Länder, die Anzahl  der Rennen und die Termine bleiben gleich. Dennoch werden im kommenden Jahr gleich zwei neue Strecken hinzukommen.

Über die vergangenen Jahre gastierte die European Le Mans Series (ELMS) regelmäßig in Imola und Estoril. Doch mit der Saison 2017 wird sich an diesem Ablauf erstmals etwas ändern. Die beiden Kult-Strecken werden im kommenden Jahr durch zwei neue Kurse in den gleichen Ländern abgelöst.

Während der Lauf in Imola durch die 4 Stunden von Monza ersetzt wird, muss Estoril den 4 Stunden von Portimão weichen. Neben dem Tausch der Rennen wird erstmals auch der Prolog in Monza stattfinden. Der Wechsel der Testtage von Paul Ricard weg ist der WEC geschuldet, da der ELMS-Prolog immer anschließend an den WEC-Prolog veranstaltet wird.

Der ELMS-Kalender 2017:

  • Der Prolog (Monza) – 28/29. März
  • Die 4 Stunden von Silverstone – 15. April
  • Die 4 Stunden von Monza – 14. Mai
  • Die 4 Stunden vom Red Bull Ring – 23. Juli
  • Die 4 Stunden von Le Castellet – 27. August
  • Die 4 Stunden von Spa-Francorchamps – 24. September
  • Die 4 Stunden von Portimão – 22. Oktober

Via: ELMS-Pressemeldung
Bild: WEC-Magazin