Mark Webber in Shangahi gesichtet!

Eingetragen bei: Fahrer, Gerüchte, LMGTE-Pro, Teams | 0

Das der Formel 1 Pilot Mark Webber ab dem nächsten Jahr in der Langstrecken Weltmeisterschaft WEC für das LMP1 Team von Porsche an den Start gehen wird ist schon lange kein Geheimnis mehr.

Aber das der Australier an diesem Rennwochenende in der WEC schon Erfahrung sammeln wird, war selbst für Experten eine Überraschung. Mit einem Rennanzug von Porsche und seinem gewohnten Red Bull Helm stand er in der Box des Porsche AG Team Manthey und wartete auf seinen Einsatz.
Bisher war der Gedanke das Mark Webber diese Jahr schon für Porsche fahren würde, sehr unwahrscheinlich da er vertraglich noch an Infiniti und Red Bull Racing gebunden ist. Aus diesem Grund durfte Webber bisher auch nicht im neuen LMP1 Fahrzeug platznehmen um Testfahrten zu absolvieren.
image
Wenn man Gerüchten glauben schenken mag, ist Mark Webber bei Porsche vorzeitig unter Vertrag genommen wurden, damit er und Porsche schon eher für das Jahr 2014 Testen können. Auch das Formel 1 Team Infiniti Red Bull Racing soll laut jüngsten Gerüchten mit dieser Vertragsauflösung auch kein Problem haben. Da sie ihren Fahrer für 2014 Daniel Ricciardo somit schon ab dem Rennen in den USA einsetzen könnten. Auch der Red Bull Juniorfahrer Daniil Kvyat würde von dieser Vertragsauflösung profitieren, da er so schon vorzeitig im Toro Rosso platznehmen könnte um erste Erfahrung zu sammeln für nächstes Jahr.

Mark Webber und Porsche wollten sich über diese Aussagen öffentlich noch nicht äußern.  Doch klar ist, dass dieses 6 Stunden Rennen von China für Webber eine große Chance ist, um in diesen Langstrecken Rhythmus  wieder hineinzukommen.

Bildquelle: Toyota Racing