Manthey Racing kehrt zurück in die WEC

Eingetragen bei: Ankündigung, LMGTE-Pro, Teams, WEC | 0

13411960_1175405195837125_2527647498126223057_o-800x533Der Stuttgarter Wagenbauer Porsche gab am Rande der 24 Stunden von Le Mans die Fortsetzung des GTE-Programms in der Langstrecken-Weltmeisterschaft bekannt. So wird die Erfolgsmannschaft Manthey Racing in der Saison 2017 zurück in die WEC kehren und gemeinsam mit Porsche um weitere Siege und Meisterschaftstitel kämpfen. 

Das Team Manthey Racing betreute bereits in den Jahren 2013, 2014 und 2015 das GTE-Werksprogramm von Porsche in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft. In diesem Zeitraum konnte die Mannschaft neben zahlreichen Podestplätzen einen Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans sowie einen Meistertitel in der Hersteller- und Fahrerwertung einfahren.

In der aktuellen Saison setzt Porsche nur einen 911 RSR in der GTE-Pro Klasse der WEC ein. Betreut wird dieses Fahrzeug durch die Mannschaft von Dempsey-Proton Racing. Diese Konstellation wird sich im kommenden Jahr Verändern und Porsche übergibt den für 2017 geplanten Werkseinsatz wieder in die Hände des Manthey Teams.

„Wir sind stolz darauf, dass Porsche auch in den kommenden Jahren auf unsere Mannschaft setzt und uns somit das Vertrauen schenkt, im Namen von Porsche Motorsport in der WEC aufzutreten“, sagte Nicolas Raeder, Geschäftsführer von Manthey Racing in Le Mans.

Porsche-Motorsportchef Dr. Frank-Steffen Walliser sagte bei der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag: „Mit den 24 Stunden von Le Mans haben wir uns ein ganz besonderes Ereignis ausgesucht, um die Verträge mit unseren wichtigsten Partnern im GT-Motorsport offiziell und frühzeitig zu verlängern.“

Quelle: Porsche-Pressemitteilung
Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)