Luca di Montezemolo tritt zurück

Eingetragen bei: Ankündigung, Sonstiges, Teams | 0

Nach 23 Jahren an der Spitze des Sportwagen-Herstellers, tritt Ferrari-Chef Luca di Montezemolo zurück. Anlässig zur 60 Jahr-Feier von Ferrari in Nordamerika am 13. Oktober wird der 67-Jährige sein Amt abgeben. Sein Nachfolger wird der aktuelle Fiat-Vorsitzende Sergio Marchionne werden.

Fiat_Luca_cordero_di_Montezemolo

Was ist der Grund für den Wechsel an der Spitze?
Zuletzt kam es zwischen Montezemolo und Marchionne immer wieder zu Streitereien über die schwachen Leistungen des Formel 1 Teams. Nachdem die Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Parteien aus der Welt geschafft wurden, beschloss man den Rücktritt von Montezemolo.

Wird sich etwas bei AF Corse ändern?
Bisher äußerte sich Ferrari nur über mögliche Veränderungen im Formel 1 Team, da die WEC-Mannschaft von Ferrari wie gewohnt gute Ergebnisse erzielt. Im vergangenen Jahr konnte man die Fahrer- und Hersteller-Weltmeisterschaft gewinnen. Auch in diesem Jahr läuft alles nach Plan beim Team aus der WEC. Aktuell führt man mit der Fahrerpaarung Bruni und Vilander die Fahrerweltmeisterschaft in der GT-Wertung  an. Zudem liegt Ferrari mit 10 Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz in der Herstellerwertung der GT-Fahrzeuge.

Ob sich nach Sergio Marchionnes Amtsantritt im nächsten Monat auch beim WEC-Team etwas ändern wird, ist also noch ungeklärt, da aktuell keine signifikanten Verbesserungen notwendig erscheinen.

Quelle: Eurosport.de
Bildquelle: Wikipedia.org