Lamborghini Hypercar

Lamborghini hat bekannt gegeben, ab 2024 mit einem eigenen Hypercar in der Spitzenklasse der FIA WEC anzutreten.

Mit dem noch namenlosen Lamborghini Hypercar wagt sich die italienische Marke zum ersten Mal überhaupt an ein Langstreckenrennen der Spitzenklasse heran. Die bisherigen Motorsport-Aktivitäten beschränkten sich fast ausschließlich auf GT-Rennen, insbesondere in den USA mit einem GTD-Einsatz von mehreren Kundenautos.

„Dieser Schritt in die Königsklasse des Sportwagenrennsports ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen“, sagte Stephan Winkelmann, Vorstandsvorsitzender von Lamborghini. „Wir werden uns mit den Allerbesten auf den schwierigsten Strecken messen.

Das neue Auto, welches nach dem LMDh-Reglement gebaut wird, soll ab 2023 sowohl in der FIA WEC als auch in der US-amerikanischen IMSA Weathertech Sportscar Championship teilnehmen. Gemeinsam mit Toyota, Porsche, Peugeot, Ferrari und Alpine läutet Lamborghini eine neue Ära in der FIA WEC ein.

„Der Einstieg einer so renommierten Marke wie Lamborghini ist fantastisch für den Langstreckensport. Die Hypercar-Kategorie, unsere neue Königsklasse, hat weltweit Automobilhersteller angezogen“, sagte Pierre Fillon, Präsident des Automobile Club de l’Ouest. „Wir feiern bald das hundertjährige Bestehen der 24 Stunden von Le Mans, und ein neues goldenes Zeitalter der Langstreckenrennen beginnt gerade. Ich für meinen Teil bin bereit, es in vollen Zügen zu genießen.“

Weitere Informationen zu den aktuellen und zukünftigen Teilnehmern in der Hypercar-Klasse gibt es hier.

Quellen (Bild & Zitate): Lamborghini Squadra Corse


Tobias

Tobias ist Chefredakteur und einer der Gründer von WEC-Magazin.