Kamui Kobayashi kehrt zurück in die WEC

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, Teams | 0

11069154_928517807192533_1976668843_n
Der Japaner Kamui Kobayashi kehrt zurück in die FIA Langstrecken Weltmeisterschaft. Nachdem der 28. Jährige von 2009 bis 2012 in der Formel 1 für die Teams Toyota und Sauber antrat, wechselte er 2013 in die WEC zur Mannschaft von AF Corse.

Im Ferrari 458 Italia erreichte Kobayashi zusammen mit seinen Teamkollegen am Ende der Saison den siebten Klassenplatz. Nach der Saison mit Ferrari entschied sich Kamui Kobayashi für eine Rückkehr in die Formel 1. Zusammen mit dem Rennstall Caterham feierte der schnelle Japaner sein Comeback. Da das Leistungsschwächere Team in Geldnot geriet, verlor Kobayashi seinen Arbeitsplatz Ende 2014. Als Test- und Ersatzfahrer für Toyota wechselt er nun zurück in die Langstrecken Weltmeisterschaft. Ob Kobayashi in diesem Jahr ein Rennen für Toyota bestreiten wird ist noch nicht bekannt, da die Stammpiloten für alle anstehenden Läufe vorgesehen sind.

In einem Interview mit Toyota sagte Kobayashi: „Es ist großartig wieder bei Toyota zu sein und ich bin dem Team für diese Chance sehr dankbar. Ich kenne viele der Teammitglieder aus meiner Zeit mit Toyota in der Formel 1 und es ist ein bisschen wie eine Heimkehr für mich. Ich habe den TS040 Hybrid bereits getestet und bin beeindruckt, denn die Hybrid-Technologie ist sehr fortschrittlich. Es ist ein weiteres wichtiges Jahr für das Team und ich freue mich darauf, meinen Teil zur Entwicklung des Autos beitragen zu dürfen.”

Quelle: Toyota Racing
Bild: WEC-Magazin