Holt Porsche den Titel schon in Shanghai?

Eingetragen bei: Fahrer, Rennen, Teams | 0

Porsche-LMP1
Die Porsche-Mannschaft legte in den vergangenen vier WEC-Rennen eine unglaubliche Erfolgsserie hin. Wenn die Stuttgarter an diesem Rennwochenende an die jüngsten Siege anknüpfen können, sichern sie sich vorzeitig den Titel der Hersteller-Weltmeisterschaft.

Mit einem Vorsprung von 53 Meisterschaftspunkten im Gepäck, reist Porsche zum vorletzten Wertungslauf der WEC nach Shanghai (China). Wenn es der engste Verfolger Audi an diesem Wochenende nicht schafft die Siegesserie der Konzernschwester zu stoppen, könnte der Titelkampf um die Herstellerkrone bereits nach den sechs Stunden von Shanghai entschieden sein.

Wenn Porsche beim anstehenden Rennen so dominant agieren kann wie zuletzt, wird Audi die Hoffnung auf den Weltmeistertitel 2015 über Bord werfen müssen. Auch wenn der WEC-Lauf in China für die Stuttgarter weniger erfolgreich verlaufen würde, so müssten die Ingolstädter bis zu 10 Punkte auf Porsche aufschließen um die Entscheidung noch bis zum Finale in Bahrain offenzuhalten. Doch wenn der Porsche-Mannschaft keine groben Fehler unterlaufen, können sie in Shanghai sicher zum ersten WM-Titel nach 1986 fahren.

Die letzte Chance für Audi

Auch wenn die Herstellerwertung für Audi nur durch einen großen Zufall noch zu holen ist, hat das Audi-Erfolgstrio André Lotterer, Benoit Tréluyer und Marcel Fässler eine hohe Chance auf den Fahrertitel. Dank der konstanten Saisonleistung der Weltmeister von 2012, liegen sie mit nur einen Punkt hinter den Tabellenführern Mark Webber, Brendon Hartley und Timo Bernhard. Falls es dem Audi-Gespann gelingt in den verbleibenden Rennen vor den Piloten des Porsche #17 zu Punkten, könnten sie das Jahr 2015 noch als Weltmeister beenden.

Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)