Hitzinger verlässt Porsche LMP1-Team

Eingetragen bei: Ankündigung, Teams | 0
Alexander Hitzinger Technischer Direktor LMP1, Fritz Enzinger, Leiter LMP1, Porsche Team: Brendon Hartley, Porsche Team: Timo Bernhard (l-r)
Alexander Hitzinger (links) gemeinsam mit Fritz Enzinger, Brendon Hartley und Timo Bernhard nach dem Sieg der Fahrer-WM in Bahrain 2015

Die Porsche LMP1-Mannschaft wird mit einer veränderten Teamstruktur in die FIA Langstrecken-Weltmeisterschafts Saison 2016 starten. Der technische Direktor Alexander Hitzinger möchte sich zukünftig in Aufgaben außerhalb des Motorsports erproben und verlässt somit freiwillig das Porsche Team.

Hitzinger bildete seit Beginn, gemeinsam mit dem Teamchef Andreas Seidl und dem LMP1-Hauptverantwortlichen Fritz Enzinger, die Führungsspitze der Mannschaft aus Stuttgart und trug maßgeblich zu dem Doppelsieg in Le Mans, sowie den Siegen der Weltmeistertitel im Jahr 2015 bei.

Wer die tragende Rolle von Alexander Hitzinger weiterführen wird, wurde bisher noch nicht bestätigt.

„Im Namen von Porsche danke ich Alexander Hitzinger ausdrücklich für seinen großen Beitrag zu den überragenden Erfolgen des Porsche 919 Hybrid. Er war Ende 2011 einer der ersten im Projekt. Ich akzeptiere gleichermaßen seinen Wunsch nach einer neuen Herausforderung.“ So der LMP1-Leiter Fritz Enzinger über seinen Kollegen Hitzinger.

Optimistisch fügte er hinzu: „Wir sind für die Saison 2016 sehr gut vorbereitet. In unserem Team aus insgesamt 260 Mitarbeitern ist auch die Ingenieursebene unterhalb der Direktion ausgesprochen kompetent besetzt. Der Porsche 919 Hybrid für die Saison 2016 ist startbereit.“

Quellen: Porsche