Greaves setzt ab 2016 auf den Ligier JS P2

Eingetragen bei: Ankündigung, ELMS, Fahrzeug, LMP2, WEC | 0

18890576802_bbaf6c1a6e_k-800x493
Im kommenden Jahr wird der frisch gekrönte ELMS-Meister Greaves Motorsport ein zusätzlichen Einsatz in der WEC starten. Bisher setzte das Team auf einen Gibson 015S und es war unklar, mit welchen Fahrzeugen man nächstes Jahr an den Start gehen wird. Doch jetzt gab das Team erste Informationen zum kommenden Jahr.

Die britische Mannschaft wird kommende Saison mit zwei Fahrzeugen an den Start gehen. Ein Wagen wird der bekannte Gibson sein, welcher 2016 seine letzte Saison bestreiten wird. Das zweite Fahrzeug, welches neu ins Motorsportprogramm von Greaves kommt, ist ein Ligier JS P2 mit Nissan-Motor.

Noch ist unklar, welcher Prototyp in welcher Serie antreten wird. Es ist jedoch denkbar, das der Ligier in der WEC zum Einsatz kommen wird. Nach dem G-Drive mit dem JS P2 die LMP2-Meisterschaft gewinnen konnte, war für die Teamführung von Greaves klar, dass es aktuell keinen besseren Wagen gibt um konkurrenzfähig zu sein. Die Vorbereitungen mit dem neuen Fahrzeug sollen bereits im Dezember beginnen. Anschließend will man bekannt geben, welche Fahrer man wo platzieren wird und für welche Wagenverteilung man sich entscheidet.

Die Mannschaft hat sich große Ziele gesteckt. Nach dem man aus Kostengründen den Start in der LMP1-Privatwertung verworfen hat, will man sich nun voll und ganz auf den LMP2-Klassentitel der WEC fokussieren. Doch leicht wird es nicht, da auch SMP Racing mit zwei Wagen in die WEC zurückkehren wird und Jota Sport ebenfalls einsteigt.

Via: Greaves Motorsport
Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)