Geht Dr. Wolfgang Ullrich in Rente?

Eingetragen bei: Gerüchte, Sonstiges, Teams | 0

Dr. Wolfgang Ullrich gehört zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des Motorsports. Seit 1993 ist der Ingenieur als Sport-Chef bei Audi tätig. Er war in den letzten Jahren hauptverantwortlich für alle Motorsportprojekte des Autobauers aus Ingolstadt und war ein Wegbereiter des LMP1-Projektes, aus welchem der R18 e-tron quattro hervorgegangen ist.
audi_motorsport-140920-6752_p
Wie jetzt bekannt wurde, scheint sich der Audi Sport-Chef im nächsten Jahr in den Ruhestand verabschieden zu wollen. Die italienische Zeitung „Autosprint“ berichtet, dass man bei Audi derzeit alle Hebel in Bewegung setzt um eine Nachfolge für Wolfgang Ullrich zu organisieren.

Laut dem Bericht haben die Ingolstädter derzeit größtes Interesse, den ehemaligen Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali zu verpflichten. Im laufe dieser Saison zog Ferrari aufgrund der anhaltend schlechten Ergebnisse des Formel 1 Teams, die Reißleine und entließen Domenicali. Seinen Posten als Teamchef übernahm der Landsmann Marco Mattiacci.

Der jetzige Audi Sport-Chef ist derzeit 64 Jahre alt. Es wäre durchaus vorstellbar, dass sich Wolfgang Ullrich zu seinem 65. Geburtstag in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden könnte. Fraglich ist jedoch, warum Audi so großes Interesse an einem Konzernfremden haben soll. Eine Einarbeitung in solche eine Schlüsselposition könnte sich als äußerst schwierig gestalten und sich sowohl positiv als auch negativ auf die Motosportprojekte auswirken. Eine offizielle Bestätigung von Audi gibt es noch nicht. Es bleibt spannend, ob und wann der Autobauer eine Bekanntgabe machen wird.

Bildquelle: Audi Motorsport Pressematerial
Via: Motosport.com