Entwicklungsbeginn für Ferrari LMP1 Wagen

Eingetragen bei: Ankündigung, Motorenhersteller, Teams | 1

Mit der Gründung der WEC im vergangenen Jahr war das Publikumsinteresse noch recht verhalten. Doch spätestens mit dem Einstieg von Porsche und dem überarbeiteten Reglement 2014 hat man eine Welle losgetreten, die nicht mehr aufzuhalten ist. Täglich werden neue Motorsportfreunde auf die Langstrecken-Weltmeisterschaft aufmerksam. Junge Fahrer wählen die LMP1 und die GT-Pro als neues Karriereziel und auch immer mehr Hersteller und Privatteams bekunden ihr Interesse an einem Einstieg.

Screenshot 2013-11-30 19.34.00

Ab der Saison 2014 sind mit Audi, Toyota und Porsche, drei Wagenbauer in der LMP1 vertreten. Für das Jahr 2015 hat Nissan seinen Einstieg bekanntgegeben. Zum Einsatz wird der Nismo DelaWing kommen, welcher bereits seit 2011 entwickelt und in der ALMS getestet wird. Ein weiteres Motorsportschwergewicht ist Ferrari. Hier kursieren bereits seit einiger Zeit Gerüchte und Anmerkungen um einen Wechsel in die LMP1. Nun hat Ferrari-Chef Luca di Montezemolo auf der Weihnachtsfeier in Maranello erste konkrete Stichpunkte ans Tageslicht gebracht.

Ferrari will in den Langstreckensport. Es ist einer der Sätze auf denen die Fans schon lange gewartet haben. Einer der Gründe ist die immer größer werdende Beschränkung in der Formel 1. Ferrari will neue Technologien entwickeln, im Motorsport testen und in den Serienfahrzeugen zum Einsatz bringen. Doch das ist in der Formel 1 nahezu unmöglich geworden. Des weiteren hat Ferrari bereits seine eigene Vergangenheit in Le Mans und man will diese wieder aufleben lassen.  Die Beziehungen zum ACO sind gut und erste Gespräche hat es auch schon gegeben. Im Werk soll bereits ein erster Antriebsstrang für das neue LMP1 Fahrzeug in einem Serienfahrzeug getestet worden sein. Mit dem 1,6 Liter V6 Motor aus der Formel 1 hat man bereits eine regelkonforme Antriebseinheit welche zum Einsatz kommen wird. Ein genaues Datum für den Einstieg gibt es nicht, aber 2016 wäre durchaus realistisch.

Quelle: Motorsport-Magazin.com

  1. Luke

    Cooler Beitrag 🙂
    hätte aber nicht gedacht das die schon 2016 soweit sein könnten…