ELMS: Villorba Corse setzt auf Ligier

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, LMP3 | 0

20150517Imola-7444_1200_ELMS
Vergangenes Jahr führt der ACO mit der LMP3 eine neue Einstiegsklasse in der ELMS ein. Mit dem Ziel, Anfängern eine kostengünstige Basis zu bieten, schrieb man im Anfangsjahr allen Teilnehmern ein Einheits-Chassis von Ginetta vor. Nach einem soliden Debüt-Jahr dürfen die Teams nun nahezu frei wählen. Ein Großteil fackelt nicht lange und nutzt die Chance um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Nach dem die Firma Ginetta den Rückzug aus der LMP3 verkündete, wird es für 2016 keine großen Weiterentwicklungen am Prototypen geben. Die italienische Mannschaft Scueria Villorba Corse will diesen Umstand nutzen um mit einem neuen Wagen einen Schritt nach vorne zu machen. In der neuen Saison wird man auf den Ligier JS P3 der Firma Onroak setzten. Angetrieben wird das Fahrzeug, welches auf Basis des erfolgreichen LMP2-Wagens JS P2 entstanden ist, nach wie vor vom Nissan V8 Einheitsmotor.

Trotz eines neuen Prototypen wird man an der Besetzung nichts ändern. Die beiden Fahrer Giorgio Sernagiotto und Roberto Lacorte bilden weiterhin die Stammbesetzung. Das Ziel für die neue Saison ist klar, die Tabellenspitze dominieren. Auch wenn das Jahr 2015 nur dem kennenlernen diente, konnte man bereits zwei mal das Podium erreichen. Mit dieser guten Ausgangslage soll es nun weiter nach vorne gehen.

Quelle: Sportscar365
Bild: ELMS-Pressematerial