ELMS: Verregnetes Qualifying in Silverstone

Eingetragen bei: ELMS, LMGTE, LMP2, LMP3, Qualifying | 0

13036544_1135960563114922_756373281_o
Der Tage in Silverstone wurde durch die LMGTE-Fahrzeuge der ELMS gestartet. Um 10:50 Uhr Ortszeit begann die erste von drei Qualifiying-Sessions mit einer Länge von je 10 Minuten. Bei extrem nasser Fahrbahn und anhaltenden Regenschauern gingen die neun LMGTE-Fahrzeuge auf die Strecke, gefolgt von den LMP3 und den LMP2-Wagen.

Die beste Zeit der ersten Session konnte die #96 vom Aston Martin Racing Team mit 2:19.348 abliefern, was gleichzeitig für die Poleposition reichte. Von Startplatz zwei geht der Proton-Porsche #88 ins Rennen, welcher mit 2:20.286 durchs Ziel fuhr. Von der dritten Position startet der nur wenige Zehntelsekunden langsamere JMW-Ferrari heute Nachmittag ins Rennen.

Im Anschluss an die GT-Wagen folgte das LMP3-Qualifying. Auch hier standen den Teams nur 10 Minuten zu Verfügung um sich zu Qualifizieren. Die Bedingungen wurden mit jeder Runde schlechter und die Vielzahl an Prototypen blockierte sich gegenseitig bei der Suche nach einer sauberen Linie.

Die Poleposition in der Juniorklasser sicherte sich schließlich 360 Racing mit einer Rundenzeit von 2:13.264. Nur wenige Zehntelsekunden hinter ihm positionierte sich die Nummer #19 von Duqueine Engineering mit 2:13.315. Im Kampf um den dritten Startplatz musste sich Alex Brundle in letzter Sekunde der Graff Mannschaft geschlagen geben und landete nur auf Position vier.

13016420_1135960466448265_1860947044_o

Die letzte Qualifying-Session war den LMP2-Fahrzeugen vorbehalten. Auch hier wurden die Wetterbedingungen nicht wirklich besser und die Piloten kämpften weiterhin mit der nassen Fahrbahn. In einem engen Kopf-an-Kopf Duell kämpften die Titelverteidiger Greaves Motorsport gegen Thiriet by TDS Racing um jede Sekunde. Bei einer schnellen Runde des Murphy-Prototyps brach das Fahrzeug aus und landete in der Streckenbegrenzung. Die Session wurde daraufhin mit roter Flagge unterbrochen.

Nach 10 minütiger Unterbrechung wurde das Qualifying schließlich fortgesetzt und Thiriet by TDS Racing sicherte sich mit 2:06.471 die Gesamt-Poleposition. Auf den zweiten Startplatz fuhr sich das SMP-Racing Team mit 2:07.576 Minuten Abstand auf die dritte Position, welche sich Pegasus Racing sicherte. Der Titelverteidiger Greaves Motorsport schafft es trotz aller mühen nicht über die Startposition 7 hinaus.

Um 14:30 Uhr Ortszeit (15:30 Uhr MESZ) startet die ELMS dann zu den 4 Stunden von Silverstone. Wer den Lauf Live verfolgen will, kann den offiziellen Livestream nutzen.

Bilder: WEC-Magazin (Walter Schruff)