Die Rückkehr des Porsche GT Teams

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, LMGTE, LMGTE-Pro, Startseite, Teams, WEC | 0

In diesem Jahr kehrt Porsche wieder als Werksteam in die LMGTE-Pro zurück. Nachdem bereits zum WEC-Finale in Bahrain die beiden Fahrzeuge vorgestellt wurden, folgten pünktlich vor dem Prolog jetzt die genauen Details.

Mit Ende der Saison 2015 legte Porsche eine Pause in der LMGTE-Pro Klasse ein, um sich voll und ganz auf die Entwicklung des neuen Fahrzeugs zu konzentrieren. Mit dem Start des Jahres 2017 ist die Entwicklungsarbeit abgeschlossen und der neue Bolide aus Stuttgart einsatzbereit.

Wie bereits in der Vergangenheit, wird das Porsche GT Team zwei Fahrzeuge in der LMGTE-Pro Klasse einsetzen. Erstmals zum Einsatz kommt dabei der neuentwickelte 911 RSR mit einem 510 PS starken 4,0 Liter Sechszylinder-Boxermotor. Optisch gehen beide GT-Fahrzeuge mit einer weiß-rot-schwarzen Lackierung an den Start. Einziger Unterschied sind die Außenspiegel. Während die Startnummer 91 rote Seitenspiegel besitzt, sind diese beim Schwesterfahrzeug #92 weiß gehalten.

Neben den Fahrzeugdetails gab Porsche auch seine Fahrerpaarungen bekannt. Hinter dem Steuer der #91 werden der LMGTE-Meister von 2015, Richard Lietz und Frédéric Makowiecki platznehmen. Das Schwesterfahrzeug #92 pilotieren Michael Christensen und Kévin Estre. Das Ziel für die Saison 2017 hat Porsche klar definiert: als erstes Team den neuen WM-Titel in der LMGTE einfahren und als erster Autobauer beide Weltmeisterschaftstitel der WEC gewinnen.

Via: Porsche Pressemitteilung
Bild: Porsche AG