Porsche hat auf dem Goodwood Festival of Speed seinen brandneuen Prototypen Porsche 963 vorgestellt. Zwei Stück werden von Porsche Penske Motorsport eingesetzt und sollen ab 2023 in der FIA WEC antreten.

Die lang erwartete Vorstellung des Porsche 963 fand 2022 beim Goodwood Festival of Speed statt. Dane Cameron war dafür verantwortlich, den neuen LMDh-Rennwagen auf den berühmten Hügel zu pilotieren. Neben Cameron werden auch die Werkspiloten Kévin Estre, Michael Christensen, Laurens Vanthoor, Matt Campbell, Mathieu Jaminet und André Lotterer sowie Felipe Nasr zum Fahrerkader gehören.

Der Wagen basiert auf einem von der kanadischen Firma Multimatic entwickelten Chassis. Angetrieben wird es von einem 4,6-Liter-V8-Biturbomotor mit 680 PS Leistung. Außerdem sind standardisierte Hybridkomponenten von Herstellern wie Bosch, Williams Advanced Engineering und Xtrac verbaut.

Generalprobe für Bahrain geplant

Beim Rolex 24 in Daytona 2023 soll der Porsche 963 sein offizielles Renndebüt geben. Porsche Penske Motorsport strebt aber auch eine wettbewerbsfreie Generalprobe beim Saisonfinale der FIA WEC in Bahrain im November an.

„Der Porsche 963 soll in diesem Herbst homologiert werden“, sagte Urs Kuratle, Direktor Werksmotorsport LMDh, bei der Vorstellung des Porsche 963. „Bis dahin wollen wir mit Testfahrten weitere Fortschritte machen und zusätzliche Erkenntnisse gewinnen. Wir können unseren ersten Einsatz kaum erwarten.“

Privatfahrzeuge von Porsche ab 2023

Die Möglichkeit für Kundenteams, die LMDh-Maschinen zu kaufen und einzusetzen, wurde als einer der Hauptvorteile des Regelwerks genannt. Porsche hat angekündigt, dass es diese Verpflichtung ab 2023 umsetzen wird.

Die deutsche Marke bestätigte im Rahmen der Vorstellung des 963, dass vier zusätzliche Fahrzeuge für die Saison 2023 verkauft wurden, von denen zwei für die FIA WEC und zwei für die IMSA bestimmt sind.

Der erste der beiden WEC-Einsätze wird von Titelsponsor Hertz in Zusammenarbeit mit dem aktuellen LMP2-Team JOTA bestritten, wie der Rennstall jetzt bestätigte. Die Identität des zweiten privaten Porsche-Teams für die WEC-Saison 2023 ist noch nicht bekannt.

Bild © 2022 Copyright 2022 Marius Hecker/focuspackmedia.com


Tobias

Tobias ist Chefredakteur und einer der Gründer von WEC-Magazin.