Corvette Racing plant WEC-Teilnahme in Austin

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, LMGTE-Pro, Teams | 0

Bis zum vierten Saison-Lauf am Circuit of the Americas sind es noch sieben Wochen und bereits jetzt gibt es die ersten Gerüchte über das bevorstehende Rennen. Nach der erfolgreichen Teilnahme an den 24 Stunden von Le Mans hat das Werksteam Corvette Racing scheinbar Jagt-Luft geschnuppert und plant dieses Jahr an einem zweiten WEC-Rennen teilnehmen.
corvette c7r
Die US-Mannschaft will am kommenden „Lone Star Le Mans“ Wochenende den Fans das volle Programm abliefern. Ende September gastiert die WEC zusammen mit der USCC auf dem Circuit of the Americas nahe der Stadt Austin. Die Werksmannschaft von Corvette plant nun im Rahmen dieses Wochenendes neben dem Start in der USCC auch eine zweite Teilnahme in der WEC.

Einen ersten Hinweis auf die anstehende Überraschung verriet die FIA mit der Veröffentlichung der neuen Balance of Performance (BoP) Richtlinien. In diesen nannte das Endurance Committee neben Veränderungen am „Aston Martin Vantage V8“ auch Anpassungen für alle Fahrzeuge des Typs „Corvette C7.R“. Nach dieser Bekanntgabe verdichten sich nun die Information das die Amerikaner mit mindestens einem Fahrzeug am WEC-Lauf teilnehmen werden.

Die offizielle Bekanntgabe seitens des Teams steht noch aus. Gewissheit werden wir spätestens mit der Veröffentlichung der Starterlisten für die 6 Stunden vom Circuit of the Americas bekommen. Eines ist jedoch jetzt schon klar: in der GT-Pro Klasse ist die Spannung durch die neue Konkurrenz bereits vorprogrammiert. Auch die Zuschauer vor Ort dürften einem Lokalmatador bei einem Heimrennen nicht abgeneigt gegenüberstehen.

Quelle: Sportscar365
Bildquelle: Corvette Racing