Christensen ersetzt Bergmeister

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, Juniorfahrer, LMGTE-Pro, Teams | 0

Vor kurzem kamen Gerüchte auf, wonach bei Porsche das GT-Programm auf der Kippe steht. Nachdem die Stuttgarter ihr LMP1-Aufgebot für 2015 bestätigt haben, folgte nun auch die lang erwartete Stellungnahme zu den GT-Gerüchten. Im kommenden Jahr geht der Autobauer erneut mit zwei 911 RSR in der Langstrecken Weltmeisterschaft an den Start.
Porsche-Brasil
Der Porsche 911 soll in der kommenden Saison noch mal die Chance erhalten den GT-Titel zu gewinnen. Um das zu erreichen, sieht der aktuelle Planungsstand vor, dass Richard Lietz, im nächsten Jahr wieder in der WEC antreten wird. Um frischen Wind ins Team zu bringen wird er sich nicht mehr das Cockpit mit seinem langjährigen Teamkollegen Jörg Bergmeister teilen. Dieser wird durch die Porsche-Nachwuchshoffnung Michael Christensen (24) ersetzt werden. Bergmeister fährt ab 2015 in der United SportsCar Championship für den deutschen Wagenbauer. Den zweiten Porsche 911 teilen sich voraussichtlich die beiden Franzosen Patrick Pilet und Frederic Makowiecki. Diese Fahrerpaarungen sind von Porsche offiziell genannt wurden, aber laut Aussagen der Stuttgarter noch nicht zu 100 Prozent sicher. Die endgültigen Fahrerkombinationen hängen davon ab, welcher der GT-Piloten in den dritten LMP1-Boliden aufsteigen wird. Vermutlich wird es den Franzosen Frederic Makowiecki treffen, welcher sich zusammen mit Nico Hülkenberg im neuen 919 Hybrid beweisen darf.

Quellen: Porsche-Pressemitteilung