Toyota gewinnt Heimrennen

Das Toyota Racing Team holt einen Doppelsieg Beim Heimrennen in Fuji. In der LMP2-Klasse konnte G-Drive einen weiteren Sieg vor KCMG einfahren. In der GT-Pro Wertung fuhr Ferrari ebenfalls einen Doppelsieg ein, die Amateurwertung ging an das Young Driver Team von Aston Martin. Die 4. Stunde Wie berichtet waren die Weiterlesen…

Audi gewinnt die 6 Stunden von COTA

Audi entscheidet den 4. Weltmeisterschaftslauf der FIAWEC in Austin (Texas) für sich. Nach einem Rennen mit heißen Temperaturen, Unwetter und einer Unterbrechung, schaffte es die Mannschaft aus Ingolstadt mit den Plätzen eins und zwei ein Doppelpodium einzufahren. Auf dem dritten Platz kam der Toyota mit der Startnummer #8 über die Weiterlesen…

Le Mans 2014: Doppelsieg für Audi

Nachdem es in den letzten 20. Rennstunden spannende Kämpfe um die Spitzenpositionen gab, ließ die Spannung auch zum Ende hin nicht. Timo Bernhard konnte zwischenzeitlich im Porsche #20 die Führung übernehmen. Zehn Minuten später kam es in der Ford-Schikane zu einem Zwischenfall. Der Ferrari mit der Nummer #58 verpasste der Bremspunkt Weiterlesen…

Le Mans 2014: Stunde 9 bis 12 – Toyota weiter an der Spitze

Guten Morgen Le Mans. Nachdem in den vorhergehenden Rennstunden mit zunehmender Dunkelheit die Fahrer langsamer wurden, kamen mit den Fahrerwechseln in der neunten Rennstunde wieder Aktion auf. Gleich nach einem Wechsel bei Dempsey Racing wurde dem Team eine Standstrafe von drei Minuten ausgesprochen. Da Patrick Long entgegen dem Reglement mit durchdrehenden Reifen aus der Box fuhr, Weiterlesen…

Heimatgefühle bei Toyota in Spa

Das Toyota Racing Team hat eine denkbar kurze Anreise in die Ardennen, wo an diesem Wochenende das 6 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps stattfindet. Das in Köln beheimatete Team reist mit den höchsten Erwartungen als WM-Führende nach Belgien. Spa-Francorchamps liegt gerade mal 120 Km vom Firmensitz der Toyota Motorsport GmbH (TMG) im Kölner Vorort Weiterlesen…

Rebellion erneut im Wettlauf gegen die Zeit

Während die Hauptakteure der LMP1-Klasse Audi, Toyota und Porsche in Silverstone mit ihren 2014er Autos antraten, musste die Rebellion Mannschaft auf die Vorjahreswagen zurückgreifen. Da das Team aus der Schweiz mit der Entwicklung des neuen Fahrzeuges „R-One“ in Verzug geriet, musste man beim Saisonauftakt in Silverstone mit den gebrauchten Modellen Weiterlesen…