Audi stellt finalen Prototypen für 2016 vor

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrzeug, WEC | 0


Im Vorfeld der WEC-Testtage in Paul Ricard, stellte Audi heute die finale Version seines R18 TDI e-tron quattro vor. Nicht nur im Inneren wurde der Prototyp neu konzipiert, auch die Aerodynamik und die Lackierung wurden völlig überarbeitet.

Mit der Neuauflage des R18 will Audi sich in diesem Jahr die WEC-Krone von Porsche zurückholen. Um das ehrgeizige Ziel zu erreichen, entschied man sich für eine Neukonstruktion des gesamten Antriebs. Angesiedelt ist die Kombination auf Dieselmotor und Hybrid-Einheit in der 6 MJ-Energieklasse.

Während die vorherigen Modelle auf einen Drehmassenspeicher setzten, verwendet der neue R18 ein Batterie-Konzept für die Speicherung der gewonnenen Energie, ähnlich wie es Porsche vergangene Saison im 919 einsetzte. Vergleicht man die neue Hybrid-Technologie mit dem Konzept von 2015, so steht Audi nun die doppelte Energiemenge zur Verfügung.

Das neue Antriebskonzept verfügt über rund 1000 PS. Knapp die Hälfte davon (476 PS) werden durch die Elektro-Einheit beigesteuert, den Rest liefert der 4,0 Liter V6-TDI Motor. Die volle Kraft kann der neue R18 aber nur in acht der neun Saisonrennen ausschöpfen, da in Le Mans ab diesem Jahr ein Limitierung der Elektronantriebe auf 408 PS (300 kW) greift.

Audi R18
Der neue R18 kommt im Grau-Rot-Schwarzen Design daher.

Zusätzlich zur neuen Antriebstechnologie, hat man auch das Chassis verändetr. Das neue Monocoque besteht nun aus einer CFK-Struktur mit einem Aluminium-Wabenkern. Zusätzlich schütz die neue Nase den Fahrer bei einem Aufprall. Die sogenannte „Crashnase“ ist länger geworden um mehr Aufprall-Energie aufnehmen zu können. Das bisherige Laserlicht wurde um neue Matrix-LED-Scheinwerfer ergänzt um Gefahren bei Nacht frühzeitig wahrzunehmen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Neugestaltung des R18 war die Aerodynamik des Fahrzeugs. Die Außenhaut des Le Mans Prototypen wurde völlig neu gestaltet. Die überarbeitete Front ist Teil des neuen Aerodynamikkonzept und soll für einen noch effizienteren Luftstrom sorgen.

Um den Neuanfang mit dem R18 auch nach außen hin besser zu Geltung zu bringen, entschied sich das LMP1-Team für eine neue Lackierung. Nach dem ein weißer Grundton die vergangenen Modelle dominierte, geht der neue R18 TDI e-tron quattro nun im Grau-Rot-Schwarzen-Gewand an den Start.

Via: Audi Sport Pressemitteilung
Bilder: Audi Sport Pressematerial