Aston Martin sendet sechs Rookies in die Wüste

Eingetragen bei: Ankündigung, Fahrer, Juniorfahrer, LMGTE-Pro, Teams | 0

Rookie-Test
Aston Martin Racing bestätigte, dass sechs Fahrer aus dem eigenen Juniorprogramm die Chance bekommen, den aktuellen Vantage GTE beim Bahrain-Rookie-Test fahren dürfen.

Dan Loyed, welcher dem Aston Martin Team Craft-Bamboo Racing zum Meistertitel in der GT Asia Series verhalf, ist der erste von sechs ausgewählten Piloten. Teilen wird sich der Brite das Fahrzeug mit den diesjährigen GT4-Champions der britischen GT Meisterschaft, Ross Gunn und Jamie Chadwick. Den zweiten Aston Martin Vantage werden ebenfalls drei junge Brite in Bahrain testen dürfen. Diese sind der 24 Stunden Series GT4-Klassensieger Devon Modell, sowie die GT3-Stars aus der britischen GT Meisterschaft Matt Bell und Jody Fannin.

Es wird eine große Herausforderung für alle beteiligten darstellen, erstmals ein GTE-Fahrzeug zu pilotieren. Aston Martin gab jedoch bekannt, dass man mehr als nur auf die Pace der 16 bis 25 Jahre alten Fahrer achten wird.

Die insgesamt zehn Fahrer aus dem Aston Martin Juniorprogramm schafften es in dieser Saison alle, mindestens fünf Rennen in nationalen oder internationalen Rennserien zu gewinnen. Zwischen den Rennveranstaltungen absolvierten die Teilnehmer Workshops und Seminare zu Themen wie Medien und Kommunikation, Ingenieurwesen, Fitness und Ernährung sowie Simulationstraining.

In einem Interview gegenüber Aston Martin, sagte der Programm-Manager Andrew Williamson: „Wir sind begeistert von unseren Finalisten!“ Er fügte hinzu: „Es war nicht einfach für uns, sechs Fahrer für den Rookie-Test in Bahrain auszuwählen. Alle zehn Teilnehmer haben uns in dieser Saison stark beeindruckt und wir sind uns sicher, dass vor allen eine große Zukunft liegt. Wir freuen uns die sechs Finalisten bekannt geben zu dürfen und sind gespannt wer unserem schnell wachsenden Werksteam im nächsten Jahr beitreten wird.“

Quelle: Aston Martin Racing
Bild: WEC-Magazin (Walter Schruff)